Doppelt gemoppelt ist nicht immer besser!

Bei uns in der Familie und im Freundeskreis wird viel gelesen, vor allem von den Frauen, denn wir sind richtige Leseratten. So werden fertig gelesene Bücher weitergereicht und jeder freut sich, wenn er welche zu Geburtstagen oder Weihnachten geschenkt bekommt.

Wie oft ist es bei euch vorgefallen, dass ihr jemanden ein Buch geschenkt habt und feststellen musstet, dass der Beschenkte, es leider schon hatte? Diese Erfahrung habe ich schon einige Male erlebt, denn ich wollte jemanden überraschen, aber leider ist es nicht gelungen, denn er hatte es schon.
Das ist echt blöd und ärgerlich! Ich habe von meiner Freundin schon Bücher geschenkt bekommen, weil sie gerade erst erschienen sind und sie dachte ich hätte sie noch nicht.Dieses Jahr dachte sich meine Freundin, dass es ihr nicht passiert, denn normalerweise bekomme ich ein Geschenk und zu dem Geschenk bekomme ich immer ein Buch. Anscheinend wollte sie es dieses Jahr vermeiden und hat mir kein Buch geschenkt, sondern ich habe einen Umschlag bekommen.

Da war ich echt überrascht, denn das gehört irgendwie zum Ritual! Umso mehr war ich gespannt, was sich im Umschlag versteckt. Beim öffnen habe ich einen weiteren Umschlag mit Motiven entdeckt.
Sie hat mir einen BücherScheck gekauft! Kennt ihr die Schecks? Ich habe sie vorher nicht gekannt, sondern die normalen Gutscheine von den Büchergeschäften.

Bücherschecks

Sie hat mir dann die Vorteile gegenüber Gutscheinen erzählt, denn wenn ich mir einen Gutschein in einem Bücherladen kaufe, dann muss der/die Beschenkte sich in diesem Laden etwas aussuchen. Bei Schecks sieht es anders aus, denn ich kann mir auf der Seite von Bücherschecks anschauen, welche Büchergeschäfte in meiner Stadt vertreten sind. In unserer Stadt habe ich wirklich mehrere Stellen zur Auswahl und kann mir aussuchen, wo ich sie vor Ort einlösen kann. Sehr praktisch, denn so muss ich nicht extra in die Stadt fahren, sondern kann bei mir in der Nähe in den Laden gehen.

Die Idee finde ich ja klasse und so habe ich sie mir abgeschaut und dieses Jahr kaufe ich zu den Geschenken keine Bücher mehr, sondern verschenke Schecks. Diese Schecks bekommt ihr in jeder teilnehmender Buchhandlung.Damit können die Beschenkten sicherlich viel mehr anfangen und müssen nicht traurig sein, dass sie ein Buch doppelt bekommen.

Ist es euch auch schon mal passiert, dass ihr Bücher doppelt geschenkt bekommen habt? Kennt ihr schon die Bücherschecks?


0 thoughts on “Doppelt gemoppelt ist nicht immer besser!

  1. Das mit den Schecks hört sich interessant an. Muss ich mir merken, ich bin leider auch nie auf dem laufenden. Aber toi toi toi ich habe noch kein Buch verschenkt was schon vorhanden war! Und anders rum ist es auch nicht nicht passiert

  2. Jupp! Ich kaufe auch keine Bücher mehr 😀 Zudem benötigt man viel weniger Zeit, denn bis ich ein Buch ausgesucht habe, vergeht auch mehr Zeit.

  3. Habe ich bis jetzt auch nicht gekannt 😉 Wie du siehst, lernt man nie aus 😀 Echt nicht? Da hast du glück! Ich habe letztes Jahr 2 gleiche Bücher geschenkt bekommen! Die habe ich dann gleich weitergereicht 😉

  4. Ich habe auch schon ganz oft Bücher verschenkt, die derjenige schon kannte oder geschenkt bekommen, die ich schon hatte. bei uns wird nach weihnachten immer regelrecht durchgetauscht, nachdem motto, kennst du das hier schon, ich tausche gegen deins.
    da ist der scheck natürlich die viel elegantere lösung 😉
    lg Gesine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.