[Im Test] Maggi Papyrus Würzpapier+Gewinnspiel

Posted on

Kennt ihr den Spruch-Was auf den Tisch kommt, wird gegessen?
Den Spruch habe ich schon oft gehört, aber bei uns ist es nicht der Fall.
Denn die Geschmäcker sind verschieden und jeder hat seine eigenen Vorlieben.

Ich esse total gerne Fisch egal ob Backfisch, Filet oder Lachs.
Marienkäferchen isst, wenn überhaupt nur Fischstäbchen und Papa Marienkäfer mag überhaupt keinen Fisch.

Dagegen mag er Spinat, und wenn ich schon Spinat sehe, dann schüttelt es mich. Deswegen isst bei uns jeder, was er mag.

Da kann es schon mal vorkommen, dass es bei uns zwei Gerichte gibt. Einmal Spätzle mit Fleisch und Soße. und Salat.
Für mich dann Käsespätzle mit Salat.

Da ist es manchmal gar nicht schlecht, wenn ich mir ein Gericht zubereiten kann, das ganz schnell geht.

Maggi Produkte
Für solche Situationen hat mir Maggi 3 Produkte geschickt. Einmal Maggi Hollandaise Soße, Maggi in der Flasche und Maggi Papyrus Würzpapier.
Die Flasche mit Maggi wird bei uns oft verwendet. Ob zum Rotkohl mit Speck oder zum Weißkohlsalat.

Die Holandaisesoße habe ich noch nicht ausprobiert, denn ich muss noch Spargel kaufen, denn werde ich aber wieder in der Pfalz kaufen.

Nachdem das Essen für meine Familie geplant war, habe ich für mich entschieden, dass ich das Würzpapier ausprobieren möchte.
Nach einer kurzen Überlegung habe ich mich für Putenschnitzel mit mediterranes Gemüse entschieden. Was das Fleisch angeht, da kann man frei wählen, ob Pute, Hähnchenschnitzel, Hähnchenbrust oder doch eine Keule.

Putenschnitzel in Papyrus Würzpapier

 

Die Zubereitung ist wirklich sehr einfach. Fleisch waschen, abtupfen und in das Würzpapier reinlegen. Zuklappen und von beiden Seite ein bisschen drüber streichen. Damit sich das Gewürz auf dem Fleisch gut verteilt.  Dann in eine heiße Pfanne reinlegen. Auf der Verpackung steht, ohne Öl. Doch irgendwie hatte ich Angst um meine Pfanne und habe doch ein wenig Öl genommen.

 

 

Jedoch war meine Angst unbegründet, denn es geht auch ohne Öl. Somit das Fleisch  von beiden Seiten anbraten und fertig ist es.

Putenschnitzel mit Gemüse

Die Putenschnitzel waren schön saftig und gut gewürzt. Der Geschmack war sehr intensiv. Für mich persönlich, könnte es ein bisschen weniger sein.

Habt ihr schon das Maggi So Saftig braten mit Papyrus Würzpapier ausprobiert? Nicht? Dann aufgepasst!
Denn Maggi hat mir 10 Umschläge mit 3 x Würzpapier für euch geschickt.

Maggi Papyrus Würzpapier

Wie ihr gewinnen könnt? Wie immer ganz einfach! Schaut auf meiner FB Seite vorbei. Dort könnt ihr ganz leicht teilnehmen!
Nichts wie los. Hier könnt ihr teilnehmen.

Ich wünsche euch viel Erfolg! Und einen guten Start in die Woche!


6 thoughts on “[Im Test] Maggi Papyrus Würzpapier+Gewinnspiel

  1. Hallo Lena man benötigt kein Öl weil man das Fleisch mit dem Papier in die Pfanne zum Braten legt 😉
    Haben das schon sehr oft gemacht 🙂

  2. Hey Nicole,
    ja das Papier mit Fleisch kommt in die Pfanne. Ich hatte erst Angst, dass das Papier verbrennt 😉
    LG Lena

  3. Ich gebe es zu, ich finde dieses Produkt völlig daneben. Wozu soll mandas brauchen? Fleishc kann man einfacher würzen und es ist dann auch noch wesentlich günstiger. Ich habe die Preise nun mal im Laden gesehen, für diese Produkte. Würde ich keinen Cent für ausgeben

  4. Hi lena, sieht sehr lecker aus dein Essen. Komme vorbei, hihi.
    Ich kenne das Papier, ich benutze es für Hähnchen und Putenfleisch, sehr lecker.

    LG Biggi

  5. oh ich hab das in der werbung gesehen und dachte mir noch, da steht bei meinem Talent doch bestimmt die pfanne dann in flammen,

  6. Dein gezaubertes Gericht sieht ja wirklich lecker aus :o) Bei uns wird auch verdammt oft unterschiedlich gekocht 😉
    Wünsche allen viel Glück bei der Verlosung, enthalte mich aber, da ich diese bereits habe 😉
    Liebe Grüße
    Miri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.